weibliche U18 II (BeL8)

...

Unsere neu in Leben gerufene weibliche U18 II spielt in der kommenden Saison in der Jugend-Bezirksliga.

...

 

hintere Reihe (v.l.n.r.): Sara Schulz (Trainerin), Lara Feegers, Mia Konrad, Ina Buschfeld, Charlotte Bree,

Helena Patt, Lana Wollschläger, Julia Arendt, Annabelle Sola Görtz (Trainerin)

vordere Reihe (v.l.n.r.): Sophia Oyda, Jana Mkayed, Yuuna Hotstegs, Kathrin Shahin, Mahnaz Hazrati, Linn Bousart

es fehlt: Leonie Jawinski

 

 

Unsere weibliche U18 II ist eines der Teams, die wir durch den großen Zulauf in der letzten Zeit ins Leben rufen konnten. Sämtliche Spielerinnen gehen sowohl zum ersten Mal für den VCE an den Start als auch überhaupt in den Ligaspielbetrieb. Dort dürfen sie ihr eigenes VCE-Trikot tragen und werden erleben, wie die Spieltage beim Volleyball so ablaufen.

In der Westdeutschen Volleyball-Jugend sind die Altersklassen jeweils in drei Niveaustufen eingeteilt. Ganz oben rangiert die NRW-Liga (mit den besten 9 Vereinsmannschaften des Landes). Darunter folgen die Jugend-Oberligen, wo sich auch unsere wU18 I befindet. Für die wU18 II wäre das Niveau in der Oberliga noch zu anspruchsvoll, daher spielt sie in der darunter angesiedelten Jugend-Bezirksliga und wird dort ihren Erfahrungsschatz erweitern.

Trainiert und an den Spieltagen betreut wird das Team von Sara Schulz und Annabelle Sola Görtz, die selbst als Spielerinnen in unseren Damenmannschaften aktiv sind und nun auf dem Trainerposten ihre ersten Schritte machen. Die U18-Teams spielen mit je 6 Spielerinnen auf dem Großfeld (9x9 Meter je Feldhälfte) und das Netz ist auf einer Höhe von 2,24 m (wie bei den Damen) gespannt.

 

 

Regularien der WVJ (Westdeutsche Volleyballjugend):

In der Altersklasse U18 (Jahrgänge 2006 und jünger) der Mädchen gibt es eine NRW-Liga mit den neun Vereinsteams der Vorsaison, die in der U16 und U18 die besten Platzierungen bei den Westdeutschen Meisterschaften erzielt haben. Aus dieser NRW-Liga qualifizieren sich nach Abschluss einer Spielrunde "Jeder gegen Jeden" die ersten vier Teams direkt für die Westdeutsche Meisterschaft am Ende der Saison.

Unter der NRW-Liga gibt es die sechs Oberligen, von denen sich jeweils die ersten vier Mannschaften jeder Staffel (ebenfalls nach einer Spielrunde "Jeder gegen Jeden") für die Qualifikationsrunde A qualifizieren. In den Qualifikationsrunden A und B werden die Besten der Oberligen nach einem vorbestimmten Schlüssel neu gemischt und spielen (in der Qualirunde B dann auch mit den Plätzen 5.-9. der NRW-Liga) die restlichen acht Plätze bei den Westdeutschen Meisterschaften aus. Das heißt, um an diesem Höhepunkt der Jugend-Saison teilnehmen zu können, muss man zunächst auf Platz 1.-4. in der Oberliga landen und sich dann im Feld der "Anwärter" auf einen der begehrten Plätze bei den Meisterschaften durchsetzen.

Unter den Oberligen sind die Bezirksligen der weiblichen U16 angesiedelt, die regional enger eingegrenzt sind. Aus diesen Ligen können sich die Teams allerdings nicht bis zu den Westdeutschen Meisterschaften qualifizieren.

 

 

...

 



Powered by Joomla!. Designed by: business hosting services restore postgres database Valid XHTML and CSS.