weibliche U20 (OL)

 

Auch in der kommenden Saison spielt unsere weibliche U20 wieder in der Jugend-Oberliga.

 

 

hintere Reihe (v.l.n.r.): Alica Lubojanski, Lilly Eisele, Katrin Baumann, Dörthe Kallweit, Fabienne Schuldt

vordere Reihe (v.l.n.r.): Markus Heißing (Trainer), Hanna Kolmans, Anastasia Djurdjevic, Leonie Bock

es fehlen: Alexandra Otto, Annalena Brendgen, Xenia Janson und Klaudia Kapala

 

 

Back to the Roots

Vergangene Spielzeit wagten wir ein Experiment und gingen in der U20 in Kooperation mit dem 1. VBC Goch in einem Team an den Start. Spielerinnen wie Trainer haben viele neue Erfahrungen gesammelt und viele neue Mitstreiter kennen gelernt, die ebenfalls mit Einsatz unserem schönen Hobby nachgehen. Nach dem Vizemeistertitel in der Oberligarunde mussten wir in der Qualifikationsrunde A allerdings früh die Segel streichen und erkennen, dass eine große Anzahl an guten Einzelspielerinnen noch keine Garantie für eine gute Mannschaftsleistung und ein Erreichen der Westdeutschen Meisterschaft ist.

In der Hallensaison 2018/2019 greifen wir nun wieder einzig auf VCE-eigene Spielerinnen zurück. Diese spielen Woche für Woche zwar in drei unterschiedlichen Damenteams des Vereins, doch das einheitliche Spielsystem unserer Damen sollte helfen, schnell einen gemeinsamen Nenner zu finden und Volleyball auf gutem Niveau zu zeigen. Mit bekannten Gegnern aus Stadtlohn, Werth, Dingden und Bocholt ist die Staffel wieder stark besetzt. Hinzu kommen unsere Mitspielerinnen aus dem letzten Jahr, die ebenfalls wieder unter den eigenen Vereinsfarben des 1. VBC Goch starten und der SV Burlo.

 

 

Regularien der WVJ (Westdeutsche Volleyballjugend):

In der Altersklasse U20 (Jahrgänge 2000 und jünger) der Mädchen gibt es eine NRW-Liga mit den neun Vereinsteams der Vorsaison, die in der U18 und U20 die besten Platzierungen bei den Westdeutschen Meisterschaften erzielt haben. Aus dieser NRW-Liga qualifizieren sich nach Abschluss einer Spielrunde "Jeder gegen Jeden" die ersten vier Teams direkt für die Westdeutsche Meisterschaft am Ende der Saison.

Unter der NRW-Liga gibt es die sechs Oberligen, von denen sich jeweils die ersten vier Mannschaften jeder Staffel (ebenfalls nach einer Spielrunde "Jeder gegen Jeden") für die Qualifikationsrunde A qualifizieren. In den Qualifikationsrunden A und B werden die Besten der Oberligen nach einem vorbestimmten Schlüssel neu gemischt und spielen (in der Qualirunde B dann auch mit den Plätzen 5.-9. der NRW-Liga) die restlichen acht Plätze bei den Westdeutschen Meisterschaften aus. Das heißt, um an diesem Höhepunkt der Jugend-Saison teilnehmen zu können, muss man zunächst auf den vorderen Plätzen in der Oberliga landen und sich dann im Feld der "Anwärter" auf einen der begehrten Plätze bei den Meisterschaften durchsetzen.

Unter den Oberligen sind die Bezirksligen der weiblichen U20 angesiedelt, die regional enger eingegrenzt sind. Aus diesen Ligen können sich die Teams allerdings nicht bis zu den Westdeutschen Meisterschaften qualifizieren.

 



Powered by Joomla!. Designed by: business hosting services restore postgres database Valid XHTML and CSS.