weibliche U18 (OL)

.

Auch in der kommenden Saison spielt unsere weibliche U18 wieder in der Jugend-Oberliga.

 

 

hintere Reihe (v.l.n.r.): Michaela Engbroichs, Fabienne Schuldt, Marie Kolmans, Marie Thiele, Carolin Jonat,

Ruby Seeger, Anika van Straelen, Marie Geurtz, Markus Heißing (Trainer)

vordere Reihe (v.l.n.r.): Floor Leferink, Johanna Schwitalla, Finja Wolters, Pandi Zhou


 

Hammer-Gegner in 9er-Staffel

Für unsere U18 kommt es in der Jugend-Oberliga knüppeldick. Zum einen streiten sich gleich neun Teams um die begehrten Plätze 1-4, die zur Teilnahme an der ersten Qualirunde zur Westdeutschen Meisterschaft berechtigen – das ist die maximale Anzahl, die es in einer Oberliga geben kann. Zum anderen sind die Gegner durch die Bank klangvolle Namen, die in Sachen Jugend-Volleyball nicht nur für ausgewiesene Experten ein Begriff sein dürften. Zu allem Überfluss kommt noch hinzu, dass im 9er-Feld der Oberliga 2 keine einzige Reservemannschaft irgendeines Vereins zu finden ist, die als zweite Mannschaft aus der endgültigen Wertung herausfallen würde.

Bleibt abzuwarten, wie sich unsere Mädels gegen solche Teams schlagen und ob die Reise weiter als bis zum Ende der Hinspielrunde gehen kann.

 

 

Regularien der WVJ (Westdeutsche Volleyballjugend):

In der Altersklasse U18 (Jahrgänge 2003 und jünger) der Mädchen gibt es eine NRW-Liga mit den neun Vereinsteams der Vorsaison, die in der U16 und U18 die besten Platzierungen bei den Westdeutschen Meisterschaften erzielt haben. Aus dieser NRW-Liga qualifizieren sich nach Abschluss einer Spielrunde "Jeder gegen Jeden" die ersten vier Teams direkt für die Westdeutsche Meisterschaft am Ende der Saison.

Unter der NRW-Liga gibt es die sechs Oberligen, von denen sich jeweils die ersten vier Mannschaften jeder Staffel (ebenfalls nach einer Spielrunde "Jeder gegen Jeden") für die Qualifikationsrunde A qualifizieren. In den Qualifikationsrunden A und B werden die Besten der Oberligen nach einem vorbestimmten Schlüssel neu gemischt und spielen (in der Qualirunde B dann auch mit den Plätzen 5.-9. der NRW-Liga) die restlichen acht Plätze bei den Westdeutschen Meisterschaften aus. Das heißt, um an diesem Höhepunkt der Jugend-Saison teilnehmen zu können, muss man zunächst auf Platz 1.-4. in der Oberliga landen und sich dann im Feld der "Anwärter" auf einen der begehrten Plätze bei den Meisterschaften durchsetzen.

Unter den Oberligen sind die Bezirksligen der weiblichen U18 angesiedelt, die regional enger eingegrenzt sind. Aus diesen Ligen können sich die Teams allerdings nicht bis zu den Westdeutschen Meisterschaften qualifizieren.

 

 

.....

 



Powered by Joomla!. Designed by: business hosting services restore postgres database Valid XHTML and CSS.