weibliche U18 (OL)

.

Auch in der kommenden Saison spielt unsere weibliche U18 wieder in der Jugend-Oberliga.

 

 

oben v.l.n.r.: Dörthe Kallweit, Katrin Baumann, Alexandra Otto, Xenia Janson, Leonie Bock, Trainer Markus Heißing

unten v.l.n.r.: Valeria Eremin, Anastasia Djurdjevic, Dilba Yüksel, Maren Treichel

(es fehlt: Annalena Brendgen)

 

 

Heimspiele zum Ende der Oberliga-Serie

 

Mit einer bitteren Tie-Break-Niederlage im Auftaktspiel der Qualirunde A war in der vergangenen Saison bereits früh Schluss für unsere U18 auf dem Weg zur Westdeutschen Meisterschaft. Diese Saison starten die Spielerinnen der Jahrgänge 2000 und jünger einen erneuten Anlauf, um es vielleicht besser zu machen. Von größter Wichtigkeit wird dabei sein, in der Oberliga-Runde von Anfang an gute Leistungen zu zeigen. Damit könnte der Grundstein für eine gute Platzierung gelegt werden, die so wichtig ist, wenn man den weiteren Weg in den Qualirunden betrachtet.

In der Oberliga, Staffel 3, treffen wir mit dem Nachwuchs des Drittligisten VC Essen-Borbeck auf alte Bekannte. Weitere Gegner sind die beiden Zweitvertretungen der Jugend-NRW-Ligisten aus Dingden und vom VV Humann Essen, zwei weitere Essener Teams aus den Stadtteilen Horst und Werden und unsere Kreisnachbarn vom 1. VBC Goch, die zum ersten Mal in der OL an den Start gehen. An den beiden ersten Spieltagen müssen wir ins Ruhrgebiet reisen, ehe wir die OL mit einem Heimspieltag beenden dürfen.

 

 

Regularien der WVJ (Westdeutsche Volleyballjugend):

In der Altersklasse U18 (Jahrgänge 2000 und jünger) der Mädchen gibt es eine NRW-Liga mit den neun Vereinsteams der Vorsaison, die in der U16 und U18 die besten Platzierungen bei den Westdeutschen Meisterschaften erzielt haben. Aus dieser NRW-Liga qualifizieren sich nach Abschluss einer Spielrunde "Jeder gegen Jeden" die ersten vier Teams direkt für die Westdeutsche Meisterschaft am Ende der Saison.

Unter der NRW-Liga gibt es die sieben Oberligen, von denen sich jeweils die ersten vier Mannschaften jeder Staffel (ebenfalls nach einer Spielrunde "Jeder gegen Jeden") für die Qualifikationsrunde A qualifizieren. In den Qualifikationsrunden A und B werden die Besten der Oberligen nach einem vorbestimmten Schlüssel neu gemischt und spielen (in der Qualirunde B dann auch mit den Plätzen 5.-9. der NRW-Liga) die restlichen acht Plätze bei den Westdeutschen Meisterschaften aus. Das heißt, um an diesem Höhepunkt der Jugend-Saison teilnehmen zu können, muss man zunächst auf Platz 1.-4. in der Oberliga landen und sich dann im Feld der "Anwärter" auf einen der begehrten Plätze bei den Meisterschaften durchsetzen.

Unter den Oberligen sind die Bezirksligen der weiblichen U18 angesiedelt, die regional enger eingegrenzt sind. Aus diesen Ligen können sich die Teams allerdings nicht bis zu den Westdeutschen Meisterschaften qualifizieren.

 



Powered by Joomla!. Designed by: business hosting services restore postgres database Valid XHTML and CSS.