weibliche U15 (OL2)

.

In der neu eingerichteten Altersklasse spielt unsere weibliche U15 in der Jugend-Oberliga.

 

(v.l.n.r.): Lia Flüggen, Ami Katana, Marie Linßen, Julie Fingskes,

Annemarie Thissen, Eni Katana, Markus Heißing (Trainer)


 

Aus bekanntem Grund ist der Spielbetrieb in den letzten beiden Jahren annähernd zum Erliegen gekommen. Da die Mädels in den Jugendaltersklassen jedoch Jahr für Jahr (oder spätestens alle zwei Jahre) in eine neue, ältere Jahrgangsklasse wechseln müssen, wären einige Mädchen gezwungen, vom Kleinfeld der U13 (3 gegen 3, auf 6m x 6m) ohne den Zwischenschritt der U14 (4 gegen 4, auf 7m x 7m) direkt auf das Großfeld (6 gegen 6, auf 9m x 9m) wechseln zu müssen. Gerade unter dem Aspekt, dass über nahezu zwei komplette Spielzeiten Training und Wettkampf nur unwesentlich stattgefunden haben, wäre dieser Schritt wohl für viele zu groß gewesen. Aus diesem Grund hat die WVJ mit der U15 eine neue Altersklasse zwischengeschaltet. Hier wird (wie in der U14) auf einem Feld von 7m x 7m mit 4 gegen 4 gespielt. Eingeteilt werden die Mädchen (und Jungen) in Jugend-Bezirksligen und Jugend-Oberligen, in letzteren spielen unsere Mädels dann hoffentlich auch wie in den anderen Altersklassen mit Qualirunden und Westdeutschen Meisterschaften.

Mit den Gegnern aus Borken-Hoxfeld (Deutscher Vize-Meister U14), Dingden, Humann Essen und Moers sind gleich vier "Schwergewichte" in unserer Staffel gelandet, die 2019 bei Westdeutschen Meisterschaften der U14 oder U13 dabei waren. Ein hartes Los für unsere wU15, das wir als Team aber gerne annehmen und dann auch gegen diese Hochkaräter möglichst gute Leistungen zeigen wollen.

 

 

Regularien der WVJ (Westdeutsche Volleyballjugend):

Die Altersklasse U15 (Jahrgänge 2008 und jünger) wurde vom der WVJ neu eingerichtet. Hier gibt es (über den Oberligen) in dieser Saison keine NRW-Liga. Allerdings gibt es insgesamt sechs Oberliga-Staffeln, von denen sich jeweils die ersten vier Mannschaften jeder Staffel (nach einer Spielrunde "Jeder gegen Jeden") für die Qualifikationsrunden A (und später B) qualifizieren. Dort werden die Besten der Oberligen nach einem vorbestimmten Schlüssel neu gemischt und spielen die 12 Plätze bei den Westdeutschen Meisterschaften aus. Das heißt, um an diesem Höhepunkt der Jugend-Saison teilnehmen zu können, muss man zunächst auf Platz 1.-4. in der Oberliga landen und sich dann im Feld der "Anwärter" auf einen der 12 begehrten Plätze bei den Meisterschaften durchsetzen.

Unter den Oberligen sind die Bezirksligen der weiblichen U15 angesiedelt, die regional enger eingegrenzt sind. Aus diesen Ligen können sich die Teams allerdings nicht bis zu den Westdeutschen Meisterschaften qualifizieren.

 

 

.....

 



Powered by Joomla!. Designed by: business hosting services restore postgres database Valid XHTML and CSS.